Die Kreditwürdigkeit einer Personen oder eines Unternehmens ist wichtig, wenn dieser einen Kredit haben möchte. Keine Bank wird Ihnen einen Kredit zur Verfügung stellen, wenn Sie überhaupt nicht kreditwürdig sind. Wichtig ist die Kreditwürdigkeit für die Bank, damit Sie den Kredit auch zurückzahlen können. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Faktoren wichtig sind, um kreditwürdig zu sein.

Was ist wichtig um Kreditwürdig zu sein?

Bevor Ihnen eine Bank ein Kreditangebot macht, wird erst mal Ihre persönliche Kreditwürdigkeit untersucht. Dazu werden umfangreiche Informationen zu Ihnen eingeholt. Dazu gehört, dass Ihre Einkommensverhältnis überprüft wird. Haben Sie einen guten Arbeitsvertrag (unbefristet, beamtet, etc.) und wie hoch sind Ihre Ausgaben. Haben Sie bereits Kredite bekommen oder zahlen Sie aktuell noch andere Kredite ab? Es ist auch nicht ganz unwichtig, ob Sie noch weitere hohe laufende Kosten haben, z. B. für die Abzahlung eines Autos.

Alle Informationen werden eingeholt von Ihnen persönlich und von Auskünften, wie z. B. die Schufa. Von Ihnen sind natürlich Bescheinigungen zu bestimmten Angaben vorzulegen. Auch nicht ganz unwichtig ist, welche Absicherungen Sie der Bank bieten können, wie z. B. mit Immobilien.

Eine Selbstauskunft kann Ihnen weiter helfen

Sie können auch selbst eine Selbstauskunft anfordern, diese hilft Ihnen dabei einschätzen zu können, ob eine Bank Ihnen überhaupt einen Kredit geben würde und wenn ja, in welcher Höhe.

Fazit

Die Kreditwürdigkeit steht als Hürde zum Kredit. Wenn Sie eine sehr gute Kreditwürdigkeit haben, dann steht einem guten Kredit eigentlich nichts mehr im Wege. Daher sollten Sie schon darauf achten, dass Sie bei einer Überprüfung gut da stehen.

Produktempfehlung

Girokonto und Broker Empfehlung: https://finanzcode.de/comdirect
Bestes Investment-Buch*: https://finanzcode.de/souveraeninvestieren

Geld sparen Ebook

Clevere Spartipps. Einfach, schnell und effektiv zu mehr €€€ im Geldbeutel!