Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben Sie bereits davon gehört, dass manche Leute nebenberuflich teilweise viel Geld verdienen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Network Marketing bzw. Multi Level Marketing. Hierbei gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern bei denen man einsteigen kann. Es muss lediglich die Branche gewählt werden und schon kann man starten. Die Produktpalette reicht dabei von Plasteschüsseln, über Kerzen und Kosmetik, bis hin zu Versicherungen und Finanzprodukten. Hierbei ist es jedoch wichtig darauf zu achten, dass die einzelnen Anbieter unterschiedliche Provisionsmodelle haben, was sich wiederum direkt auf den Gewinn auswirkt. Aus diesem Grunde wollen wir schauen, wie man einsteigen kann, was die Vorteile sind und worin der Unterschied zum Direktvertrieb besteht.

Wie kann man in das Network Marketing einsteigen?

Der Einstieg ist wie oben erwähnt denkbar einfach. Man wählt sich die favorisierte Branche aus und nimmt mit einem der Geschäftspartner Kontakt auf. In der Folge kann dann das eigene Gewerbe an den Start gehen. Anfangs bedeutet dies natürlich schon etwas arbeitet, damit alles ins Rollen kommt. Ist dies jedoch geschafft, heißt es verwalten. An dieser Stelle muss man dafür sorgen, dass das eigene Team immer weiter wächst, damit die Umsätze wachsen, die durch das Team generiert werden und in der Folge die eigene Provision entsprechend groß ist.

Was sind die Vorteile des Network Marketing?

Der Vorteil des Network Marketing besteht darin, dass sozusagen Vertrieb ohne Produkt gemacht wird. Das sieht so aus, dass es einen Auftraggeber gibt, der über allem steht. Dieser wiederum bezahlt seine direkten Partner dafür, dass diese Kunden werben, welche im Idealfall ebenfalls zu Networkern werden. Das Ziel besteht also nicht darin, dass möglichst viel umgesetzt wird, sondern darin, dass das eigene Network möglichst viele Leute beinhaltet, die wiederum mit dem Kunden in Kontakt stehen und die Produkte verkaufen. Basierend auf diesen Verkäufen erhält man dann eine Provision.

Worin bestehen die wichtigsten Unterschiede zum Direktvertrieb?

Der Unterschied zum Direktvertrieb besteht darin, dass lediglich am Anfang des eigenen Business regelmäßiger Kundenkontakt besteht und in der Folge nicht mehr. Dies liegt daran, dass dann das eigene Netzwerk groß genug ist, sodass man sich nur noch um die eigenen Networker kümmern muss, welche sich dann wiederum um direkte Kunden kümmern. Im Direktvertrieb hingegeben hat man durchgehend Kundenkontakt und die Gewinnspanne ist ebenfalls geringer als im Network Marketing bzw. Multi Level Marketing. Hier ist die Gewinnspanne deutlich größer, da das eigene “Vertriebsteam” keine maximale Größe besitzt.

Produktempfehlung

Girokonto und Broker Empfehlung: https://finanzcode.de/comdirect
Bestes Investment-Buch*: https://finanzcode.de/souveraeninvestieren

Geld sparen Ebook

Clevere Spartipps. Einfach, schnell und effektiv zu mehr €€€ im Geldbeutel!