In Zeiten von niedrigen Sparzinsen und einer allgemeinen Wirtschaftskrise, suchen viele Anleger nach einer vermeintlich sicheren Investitionsmöglichkeit. Gerade in letzter Zeit sind in diesem Zusammenhang Binäre Optionen vermehrt zum Thema geworden, doch die Bandbreite der Informationen reicht von renditefreundlicher Anlageoption bis hin zu erklärtem Betrug. Im nachstehenden Bericht möchte ich kurz auf die Risikoaspekte eingehen und Fakten darlegen, die Ihr beim Handel mit Binären Optionen beachten solltet.

Basisleistungen sind gut handelbar

Klar ist, dass Binäre Optionen nicht als tatsächlich sichere Geldanlage zu bezeichnen sind, sie dienen ausschließlich zur Spekulation an der Börse. Mehr zum Thema findet Ihr auf entsprechenden Informationsseiten unterschiedlicher Broker im Internet. Vorab solltet Ihr einfach wissen, dass es zwar Strategien für den Handel gibt, doch tatsächlich ist bei jedem einzelnen Trade ein Verlustrisiko gegeben. Dieses kann sogar bis zum Totalverlust gehen, was aber lediglich bedeutet, dass Ihr Eurer eingesetztes Kapital komplett verliert. Einige der Broker, die Euch entsprechende Plattformen für den Handel mit Binären Optionen anbieten, gewährleisten in der Folge, dass ein gewisser Teil des Verlustes refundiert wird. Wichtig zu wissen ist, dass die sogenannten Basis Leistungen wie die Call- und Put Aktionen gut einzuschätzen sind, weshalb Ihr hier meist mit einem – wenn auch kleinen – Gewinn aussteigt. Wenn Ihr Euch für den Handel mit einem Trend entscheidet, so ist klar, dass es dazu für eine halbwegs aussagekräftige Profitabilität langfristige Trefferquoten braucht. Instrumente wie die High-Yield-Option, die eine extrem hohe Rendite einbringen können, erhöhen im gleichen Ausmaß auch das Risiko, das Ihr dazu eingehen müsst.

Für den Anfang ein Demokonto wählen

Wenn Ihr Einsteiger oder Neuling im Handel mit Binären Optionen seid, kommt der Wahl der Plattform und des Brokers eine wichtige Rolle zu. Ich rate Euch, einen Brokervergleich auf Investing.com zu machen, damit Ihr den für Eure Ansprüche und Eure Absichten perfekten Anbieter finden könnt. Ein wichtiges Instrument, das entscheidend dazu beiträgt, einen Einblick in den Handel mit Binären Optionen zu erhalten, sind kostenlose Demokontos. Einige der Broker bieten dies an und ich rate Euch, diese als Einsteiger in jedem Fall zu nutzen. Denn so könnt Ihr auch das Risiko Euch zu verspekulieren entsprechend eindämmen. Habt Ihr einige Trades versucht und dabei herausgefunden, wie wahrscheinlich ein Gewinn am Ende ist, spricht nichts dagegen, tatsächlich in den Handel mit Binären Optionen einzusteigen.

Produktempfehlung

Girokonto und Broker Empfehlung: https://finanzcode.de/comdirect
Bestes Investment-Buch*: https://finanzcode.de/souveraeninvestieren

Geld sparen Ebook

Clevere Spartipps. Einfach, schnell und effektiv zu mehr €€€ im Geldbeutel!