Schnee ist passé. Der Sommer steht in der Tür und begrüßt uns mit immer mehr sonnig warmen Tagen. Auch der Asphalt auf den Straßen Deutschlands wir immer heißer. Es wird also langsam Zeit sich Gedanken um den Reifenwechsel zu machen. Für alle die keine Allwetterreifen verwenden gehört der Reifenwechsel genauso wie das kühle Bier und der Grill zum festen Bestandteil des Sommers. Aber auf was genau muss geachtet werden? Vor allem für Unternehmen die eine große Flotte mit Fuhrparkversicherung besitzen ist das Thema Reifenwechsel besonders wichtig. Wie wir Ihnen heute bei der Fuhrparkversicherung vorstellen, gibt es viele unterschiedliche Faktoren wie Profiltiefe oder Reifenalter die unbedingt zu beachten sind. Denn Reifen sind ein zentraler und wichtiger Bestandteil jedes Fahrzeugs. Sie sind das Bindeglied zwischen Wagen und Asphalt und können bei schlechtem Zustand ein Sicherheitsrisiko mit sich bringen.

Fuhrparkversicherung empfiehlt Ihnen das Reifenalter beachten

FuhrparkversicherungDer erste wichtige Faktor, der unbedingt beachtet werden soll, beschäftigt sich mit dem Reifenalter. Alleine in Deutschland gibt es eine große Anzahl an Wagen die mit abgenutzten und wechselüberfälligen Reifen unterwegs sind. Das Reifenalter ist nicht zu unterschätzen. Denn auch wenn das Reifenprofil noch recht gut aussieht geht über die Jahre die Härte der Gummimischung verloren. Die Folge ist, dass die Reifen an Grip (Halt) verlieren und zu einem echten Sicherheitsrisiko werden. In der Regel sagt man, dass alle sieben Jahre ein Neukauf von Reifen empfehlenswert ist. Das heißt aber nicht, dass man sorgenlos und aufgepasst die nächsten sieben Jahre mit einem Satzreifen fahren kann. Die regelmäßige Kontrolle ist der einzige Weg möglichen Sicherheitsrisiken entgegen zu wirken. Denn wenn bereits vor dem Ablauf des siebten Jahres Risse oder poröse Stellen an den Reifen zu erkennen sind, sollte diese schnellstmöglich ausgetauscht werden und nicht erst nach den nächsten zwei Jahren. Das Reifenalter kann immer anhand der vierstelligen Zahl an der Flanke des Reifens abgelesen werden.

Berücksichtigung der Profiltiefe – Empfehlung der Fuhrparkversicherung

Der nächste wichtige Faktor, der berücksichtigt werden sollte, betrifft die Profiltiefe. Auch hier gilt, die regelmäßige Kontrolle und Überprüfung kann einem Sicherheitsrisiko vorbeugen. Gesetzlich ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter vorgeschrieben. Die Fuhrparkversicherung empfiehlt Ihnen aber bereits bei einer Profiltiefe 2,5 Millimetern über den Neukauf eines Reifensatzes nachzudenken. Durch die kontinuierliche Belastung werden die Reifen über die Zeit immer weiter abgenutzt. Eine sehr niedrige Profiltiefe führt zu erheblichen Problemen bezüglich des Grips. Die Reifen werden stumpf und flach und können somit auf jeden Fall ein Sicherheitsrisiko bilden. Die Fuhrparkversicherung empfiehlt Ihnen daher regelmäßig die Profiltiefe zu kontrollieren. Ein einfacher weg die Profiltiefe der Reifen zu überprüfen ist mit Hilfe einer Ein-Euro-Münze. Stecken Sie die Münze in eine der Vertiefungen im Profil. Wenn der goldene Rand der Münze gänzlich hinter der Vertiefung verschwindet, sollte noch genügen Profil vorhanden sein. Sollte der Rand noch zu sehen sein, könnte es möglicherweise soweit sein, die Reifen zu wechseln.

Fuhrparkversicherung empfiehlt Ihnen den Luftdruck zu überprüfen

Neben dem Reifenalter und der Profiltiefe ist es letztlich auch noch wichtig den Reifendruck zu überprüfen. Genauso wie bei den anderen zwei Faktoren gibt es auch hier bei falschem Druck erhebliche Sicherheitsrisiken. Regelmäßige Kontrolle ist auch hier der Schlüssel zum Erfolg. Ein zu geringer Luftdruck in den Reifen führt zu einem erhöhten Verschleiß sowie Kraftstoffverbrauch. Außerdem wirkt sich der Mangel an Druck auch auf die Lenkung und Steuerung des Wagens aus. Gründe gibt es also genug, den Luftdruck zu kontrollieren. Eine genaue Angabe was der perfekte Luftdruck für einen Reifen ist gibt es natürlich nicht. Es kommt immer auf das jeweilige Fahrzeug und die Reifen an. Welcher Luftdruck optimal für Ihr Fahrzeug ist, kann meistens auf einem kleinen Hinweisaufkleber im Türrahmen abgelesen werden. Die
Fuhrparkversicherung empfiehlt Ihnen den Luftdruck der Reifen regelmäßig zu kontrollieren.

Die Fuhrparkversicherung als Ratgeber

Neben diesen drei Schritten kann, vor allem für Unternehmen, eine Fuhrparkversicherung helfen, sich gegen Schäden die auf Grund von mangelhaften Reifen entstehen können, zu schützen. Es empfiehlt sich bei diesen Versicherungen und all den Versicherungsanbietern, einen Versicherungsvergleich durchzuführen. Wenn ein Unternehmen bei diesem Vergleich Geld sparen möchte, aber trotzdem perfekt beratet werden möchte empfiehlt es sich auf die Hilfe der Kluge Köpfe Unternehmensberater, Versicherungen und Finanzen GmbH zu verlassen.

Produktempfehlung

Kostenloses Girokonto Empfehlung: https://finanzcode.de/comdirect
Broker Empfehlung*: https://finanzcode.de/ing
Bestes Investment-Buch*: https://finanzcode.de/souveraeninvestieren